Letztes Feedback

Meta





 

Kinobericht 2012

So war gestern Abend in 2012 dem neuen Film von Roland Emmerich.

Und hier mein Bericht dazu .... erstmal 

WARNUNG: Dies ist ein Roland Emmerich Film erwartet bitte also keinen "realistischen oder logikerfüllten" Film!!!

So weiter gehts... 

Inhalt: 2012 der Maia Kalender endet und die Welt geht unter ... Es geht um einen Familienvater der Versucht seine Familie zu retten...

Effekte: Die Effekte im Film sind grandiös und die Zerstörungsgewalt haben mich beeindruckt . Es ist wohl der größte Zerstörungsfilm von Emmerich.!!!

Popcornkinofaktor: Ja der Film ist ein mega Popcorn Kino anschnallen und los gehts mit dem Weltuntergang ... eine rasante Achterbahnfahrt.

Spannung: Ich fand ihn recht spannend und die 158min sind gut gefüllt.

Fazit: Ein action geladener Weltuntergangsfilm mit super Effekten. Wer Emmerich Filme wie Independence Day und The day after tomorrow mag wird den Film auch mögen. Für mich einer der besten von Emmerich.  Und alle die Popcorn Kino mögen können in sich ruhig angucken. Außer die Leute die auf realismus stehen aber die sollten eh schon vorher wissen das es das bei dieser Art von Film nicht gibt.

09 von 10

Ps: Ich hab in einigen Kritiken von Klischees etc. gelesen. Natürlich kommen Klischeehafte gespräche vor wie z.B. das sich Angehörige von einander verabschieden ... aber ich sag nur "na und?" es passt..

17.11.09 10:18

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen